Dichter geht’s nicht

Vergießen

Wenn Komponenten eines Bauteils versiegelt werden sollen, sei es als Schutz vor äußeren Einflüssen oder Sichtschutz, ist das Vergießen die erste Wahl.

Bei KÖPP wählen Sie aus unterschiedlichen Härtegraden vom Gel bis in den Shore D-Bereich, unterschiedlichen Materialien wie 1- oder 2-komponentigen Systemen, Polyurethan, Silikon, MS-Polymer oder Epoxidharz. Auch elektrisch und thermisch leitende Systeme in schwarz, semi- und transluzent sind möglich.

Programmierbare Robotertechnik garantiert Ihnen einen blasenfreien Verguss. Somit gehören Lufteinschlüsse der Vergangenheit an.

Vergießen
Dam and fill

Dam and Fill

Die Dam-and-Fill-Methode hat sich sowohl mit 1-komponentigen als auch 2-komponentigen Systemen etabliert.

Dabei kann z.B. eine Platine oder Leiterplatte in einem ersten Schritt mit einer den Rand umgebenden hochviskosen oder thixotropen Dichtung versehen werden, die dem sich anschließenden Verguss (fill) als Damm (dam) dient.

Elektronikverguss

Einfachere Verguss-Anwendungen erfüllen die unterschiedlichsten Zwecke, z.B.:

  • komplettes Verkapseln/Abdichten der Baugruppen
  • Schutz vor Schwingungsübertragungen
  • Gewinn an Stabilität
  • Vermittlung von Wertigkeit

Hochviskose Systeme applizieren wir auch freiprogrammiert direkt auf die Baugruppe. Dabei ist auch ein punktuelles Dosieren möglich.

Elektronikverguss
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung