Standorte

KÖPP produziert heute an vier Standorten weltweit: Aachen und Bovenden in Deutschland sowie Rumänien und Indien.

Die Lagerkapazitäten von KÖPP sind europaweit einzigartig.

KÖPP Standorte
Hauptsitz in Aachen

Aachen

Der Firmenhauptsitz befindet sich nach wie vor in Aachen, mit einer europaweit einzigartigen Lagerkapazität für verschiedenste Polyethylen- und Zellkautschukqualitäten, sowie für die breite Produktpalette der KÖPP-Filtertechnik.

Ein moderner Maschinenpark für individuell angepasste Verarbeitungsverfahren bietet eine hohe Fertigungstiefe. Auch einige FIPFG-Anlagen befinden sich im Aachener Werk.

Bovenden

In der deutschen Zweigniederlassung in Bovenden bei Göttingen wird seit jeher Moosgummi produziert. In einem vollausgestatteten Labor werden dort alle eigens hergestellten Materialqualitäten (Zellkautschuk, Polyethylen und Moosgummi) entwickelt, getestet und kontrolliert.

Außerdem ist Bovenden Hauptstandort für die FIPFG und FIPG Produktion.

Produktion Bovenden
SC KOEPP Romania S.R.L.

Rumänien

Seit 2012 betreibt KÖPP mit seiner 100%-Tochter SC KOEPP Romania S.R.L. in Rumänien einen höchst erfolgreichen Produktionsstandort.

Die in Deutschland entwickelten KOEPPcell® Zellkautschuk- und Polyethylen-Qualitäten werden dort unter technisch exzellenten Produktionsbedingungen hergestellt.

Ein eigens eingerichtetes Labor zur Qualitätssicherung steht ebenfalls zur Verfügung.

Indien

Ein weiterer Produktionsstandort befindet sich seit 2011 mit dem 50:50 Joint Venture Roop Koepp Foam Technologies in Neu-Dehli, Indien.

Alle gängigen EPDM-Qualitäten werden dort produziert.

Indien